Aktuelles

03.04.2020

Liebe Eltern,


an diesem Wochenende beginnen die Osterferien. Wir möchten uns auf diesem Weg noch einmal ganz herzlich bei Ihnen allen dafür bedanken, dass Sie Ihre Kinder in den letzten Wochen beim Lernen zu Hause unterstützt haben. Wir alle hoffen, dass der Unterricht nach den Ferien ganz regulär weitergeht. Diese Entscheidung wird vor allem unter den Gesichtspunkten des Gesundheitsschutzes getroffen. Das Ministerium wird uns am 15. April über weitere Schritte informieren, über die wir Sie umgehend in Kenntnis setzen werden.


Einige Entscheidungen sind aber bereits getroffen worden:


1. Die VERA-Vergleichsarbeiten fallen in NRW in diesem Schuljahr aus.


2. Schulische Veranstaltungen außerhalb des Schulgeländes dürfen nicht stattfinden.
Das heißt für uns, dass die von den einzelnen Klassen geplanten Ausflüge ausfallen.


3. Die Notbetreuung wird zur Abwehr von Kindeswohlgefährdungen erweitert. Das Jugendamt stellt fest, für welche Kinder dies in Frage kommt.


4. Erstattung der Elternbeiträge für Ganztagsangebote Die Landesregierung hat am 31. März 2020 beschlossen, dass das Land zur Hälfte die für den Monat April anfallenden Elternbeiträge für Angebote im Rahmen des Erlasses „Gebundene und offene Ganztagsschulen sowie außerunterrichtliche Ganztags- und Betreuungsangebote in Primarbereich und Sekundarstufe I“ (BASS 12-63 Nr. 2) erstattet. Die Erstattung der Beiträge erfolgt über die Kommunen.


Die gesamte Mail des Schulministeriums finden Sie unter folgendem Link:
https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200403/index.html


Und hier noch ein Tipp für die Osterferien:


Der WDR hat seine Programmangebote für Kinder und Jugendliche in Abstimmung mit dem Ministerium für Schule und Bildung bereits seit Mitte März ausgebaut. Auch in den Osterferien wird im WDR-Fernsehen ein Sonderprogramm für Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter ausgestrahlt.


Der Sender bietet unter anderem „Die Sendung mit der Maus“, die Serie „Rennschwein Rudi Rüssel“, Magazine wie „Wissen macht Ah!“, „neuneinhalb“, „Kann es Johannes?“ sowie auch Märchenverfilmungen an.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern frohe Ostern und hoffen, dass Sie trotz allem Gelegenheit haben, das vorhergesagte schöne Wetter ein wenig zu genießen.


Schöne Ferien und bleiben Sie gesund!


D. Grote und K. Pettig


02.04.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

 

die Schulsozialarbeit Kerpen hat einen Newsletter herausgegeben. Diesen können Sie hier herunter laden.

Download
Newsletter der Schulsozialarbeit.pdf
Adobe Acrobat Dokument 103.5 KB

27.03.2020

Liebe Eltern, 

 

beim Aufräumen unserer Schule sind uns viele Tische und Stühle in die Hände gefallen, die überzählig sind. Falls Sie für ihr Kind/ ihre Kinder Tische und oder Stühle gebrauchen können, melden Sie sich bitte kurz telefonisch von Montags  bis Freitags in der Zeit von 8.00 Uhr bis 12:00 Uhr unter der Nummer: 022736266 und vereinbaren einen Abholtermin mit uns. 

Über eine Spende an den Förderverein würden wir uns sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen 

Das Team der Rathaus Schule


Aktualisierung vom 20.03.2020

 20.03.2020

Liebe Eltern,

 

heute Nachmittag erreichte uns die 8. Dienstmail zum Umgang mit dem Corona-Virus an Schulen. Den Inhalt möchte ich Ihnen hier kurz vorstellen.

 

Seit dem 18. März bieten wir an unserer Schule eine sogenannte Notbetreuung an. Diese gilt für Kinder, deren Eltern beide einer Tätigkeit im Bereichkritischer Infrastrukturen nachgehen.

 

Ab dem 23. März wird dieser Anspruch ausgeweitet. Unabhängig von der Beschäftigung der Partnerin/des Partners haben alle Beschäftigten aus den betreffenden Berufsfeldern Anspruch auf eine Notbetreuung ihrer Kinder.

Voraussetzung ist, dass sie in ihrem Beruf unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

 

Ebenfalls wird der zeitliche Rahmen für die Notbetreuung ausgeweitet.

Ab dem 23.03. bis zum 19.04.2020 steht die Notbetreuung bei Bedarf auch am Wochenende und an allen Tagen der Osterferien zur Verfügung. Ausnahme ist hier die Zeit von Karfreitag bis Ostermontag.

 

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

 

Sollten Sie unter den oben genannten Voraussetzungen Betreuungsbedarf haben, setzen Sie sich bitte ab Montag, den 23.03.2020 mit mir in Verbindung.

Zur Prüfung Ihres Anspruchs muss zwingend eine Bescheinigung Ihres Arbeitgebers beigebracht werden.

 

Die Stadt Kerpen bittet darum, nur im absoluten Ausnahmefall von dieser Not-Betreuungsmöglichkeit Gebrauch zu machen. Die Leitungen der Kinderbetreuungseinrichtungen sind angewiesen, sich strikt an die genannten Regelungen zu halten.

 

Darüber hinaus gelten sowohl für die Schulen als auch für die Betreuungseinrichtungen grundsätzlich folgende Regelungen:

- Die Kinder dürfen keine Krankheitssymptome aufweisen.

- Die Kinder dürfen nicht in Kontakt zu infizierten Personen stehen bzw. seit dem Kontakt mit infizierten Personen müssen 14 Tage vergangen sein und die Kinder dürfen keine Krankheitssymptome aufweisen.

- Die Kinder dürfen sich nicht in einem Gebiet aufgehalten haben, das durch das Robert Koch-Institut (RKI) aktuell als Risikogebiet ausgewiesen ist (tagesaktuell abrufbar im Internet beim Robert Koch-Institut) bzw. seit Rückkehr aus diesem Risikogebiet müssen 14 Tage vergangen sein und die Kinder dürfen keine Krankheitssymptome zeigen.

(s. a. https://www.stadt-kerpen.de/media/custom/1708_13480_1.PDF?1584440489)

 

Ich wünsche Ihnen weiterhin, dass Sie und Ihre Familien gesund durch diesen angespannte Zeit kommen.

 

Herzliche Grüße

 

Dagmar Grote

 

 

Download
Notbetreuung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 62.1 KB

Liebe Eltern der Rathausschule,

 

hiermit erhalten Sie die aktuellen Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus im

Schulbereich:

 

Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn

der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits

am Montag der Unterricht in den Schulen ruht.

 

ÜBERGANGSREGELUNG: Damit Sie, als Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation

einzustellen, können Sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung Ihre

Kinder zur Schule schicken. Die Rathausschule stellt an diesen beiden Tagen während der

üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher. Bitte geben Sie Ihren Kindern nicht alle

Schulsachen wieder mit in die Schule. Es findet kein Unterricht statt!

 

Alle Kinder haben heute ihre Arbeitsmaterialien mit nach Hause genommen, mit der Bitte,

nicht darin vorzuarbeiten, solange keine weiteren Informationen von den Klassenleitungen

dazu erfolgen. Ab Montag wird auf der Homepage der Rathausschule unter Aktuelles ein

Arbeitsplan für jede Klasse zur Verfügung stehen. Wir werden versuchen, diese Pläne so

zu gestalten, dass Ihre Kinder die bisher gelernten Unterrichtsinhalte zielführend und

selbstständig wiederholen können und keine neuen Inhalte erarbeitet werden müssen.

Für diejenigen Eltern, deren Kind(er) heute erkrankt ist (sind), besteht die Möglichkeit,

die Arbeitshefte am Montagmorgen und Dienstagmorgen ab 8.00 Uhr abzuholen.

Wir werden Sie weiterhin über die Homepage auf dem Laufenden halten (evtl. auch durch

eine E-Mail an die Schulpflegschaftsvorsitzenden).

 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein gutes Durchhaltevermögen.

Bleiben Sie gesund!

 

Herzliche Grüße

Dagmar Grote, stellvertretende Schulleiterin